Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Stefan Kunz

 

 

 

Stefan Kunz, der seit 2010 in Veitsaurach wohnt, wurde in Würdigung langjähriger hervorragender Verdienste das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern verliehen.

 

Am 12. Dezember 2014 überreichte ihm und drei weiteren Nürnberger Preisträger(inne)n Nürnbergs Bürgermeister Christian Vogel in einer kleinen Feierstunde im Nürnberger Rathaus diesen Orden und die Urkunde.

 

Stefan Kunz, war und ist seit mehr als vier Jahrzehnten in vielfältiger Weise ehrenamtlich tätig und übte von 1985 bis 2008 auch fast 24 Jahre lang das Amt des Kornburger Ortssprechers im Nürnberger Stadtrat aus. Vorher wirkte er sechs Jahre als Ortsbeirat.

 

Seit 22 Jahren ist Stefan Kunz Vorsitzender und seit 30 Jahren Vorstandsmitglied des über 600 Mitglieder zählenden VdK-Ortsverbandes Kornburg-Worzeldorf.

 

Zudem ist er seit 1996 Vorsitzender des Sterbekassenvereins Kornburg, nachdem er vorher schon viele Jahre lang dessen Vorstand als Beisitzer angehörte.

 

Von 1994 bis 2011 leitete er den Bürgertreff Kornburg, den er in den Vorjahren von 1992 bis 1994 initiiert und wesentlich mit aufgebaut hatte.

 

Nach einer Zeit als Ersatzschöffe wirkte er zwei Perioden lang als Schöffe beim Amtsgericht Nürnberg.

 

Auch in vielen anderen Funktionen und Bereichen engagierte und engagiert er sich für die Menschen. Er war Gebrechlichkeitspfleger (heute Betreuer genannt) und mehr als 30 Jahre Wahlvorsteher.

 

In Windsbach ist Stefan Kunz Schriftführer der SPD Windsbach.

 

In der SPD Kornburg wurde er zum Ehrenvorsitzenden berufen.

 

Am 14. Februar feierte er in der bleibenden Stätte seines Wirkens, dem Bürgertreff Kornburg, im Kreise zahlreicher Gäste seinen 70. Geburtstag

 

Stefan Kunz freute sich sehr über diese Ehre und bedankte sich herzlich für diese hohe staatliche Auszeichnung.


Weitere Eizelheiten finden Sie auf der Seite „Ehrenamtliches Engagement“.

 

 

zurück zur Willkommensseite